07.04.2018 13:01
Kategorie: Jugend
Von: Rainer Simon

Teamgeist im Sauerland

Handball: TuS Borussia Höchsten feiert Saisonabschluss in Hachen


Traditionell ging zum Ende der Jugend-Handballsaison 2017/2018 in diesem Jahr wieder die Jugendabteilung des TuS Borussia Höchsten auf Saisonabschlussfahrt.

Aufgrund der Schließung des Schwimmbades im Sport- und Erlebnisdorf Hinsbeck, ging es dieses Jahr zurück ins Sport- und Tagungszentrum im sauerländischen Hachen.

Das sechsköpfige Betreuerteam um Jugendleiter Meinolf Jänsch freute sich auch dieses Jahr wieder über 50 Anmeldungen.

Die Teilnehmerzahlen waren in den Jugenden recht einheitlich verteilt, was den starken Zusammenhalt sowohl in den einzelnen Jugenden als auch jugendübergreifend wiederspiegelt. Hervorzuheben ist die neue D-Jugend, die das Angebot gleich mit 16 von 24 möglichen Kindern nutzte.

Für die B- und A-Jugend stand die Fahrt unter dem Motto "Nach der Saison ist vor der Saison". Die Trainer nutzten die zur Verfügung stehenden Hallenzeiten, um die Mannschaften intensiv auf die im April und Mai anstehenden Qualifikationen auf Kreisebene für die höheren Ligen der neuen Saison vorzubereiten.

Aber auch die F- bis C-Jugenden wurden mit mehreren Trainingseinheiten pro Tag bei Laune gehalten. Aufgelockert wurde das Programm durch Schwimmbadbesuche, Bogen- und Armbrustschießen und spezielles Torwarttraining, das jugendübergreifend durchgeführt wurde. Die Jüngeren ergänzten die gesetzten Trainingseinheiten zudem durch Fußball-, Basketball- und Tischtennisspiele.

Auch die bei den olympischen Spielen erfolgreichste Sportart Biathlon wurde im Rahmenprogramm aufgenommen.

Die älteren Jugendlichen ergänzten die Halleneinheiten mit einer Mountainbike-Tour durch die nahe gelegenen Wälder und schoben abends freiwillig unter fachkundiger Anleitung weitere Trainingseinheiten im Kraftraum ein.

Obwohl das Wetter doch sehr durchwachsen war, konnte die geplante Kanutour bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um drei Grad auf dem Sorpesee unternommen werden.

Um auch bei den zukünftigen Trainingseinheiten die Erinnerung an diese Abschlussfahrt hoch zu halten, wurden die Teilnehmer mit einheitlichen T-Shirts ausgestattet.

Wie bereits in den letzten Jahren, gab es auch zum Abschluss dieser Fahrt von den Betreuern des Sport- und Tagungszentrums noch ein großes Lob für das Verhalten der Jugendlichen.

Da sowohl Trainer als auch Teilnehmer am Ende einer tollen Woche zwar müde, aber glücklich und zufrieden waren, wurde schon in Hachen die Neuauflage für das Jahr 2019 besprochen.

Alle Jugenden freuen sich auch über weitere Zuwächse.