09.12.2018 19:17
Kategorie: Jugend
Von: Rainer Simon

Bronze, Silber und Gold bei den Stadtmeisterschaften

Mit einem kompletten Medaillensatz hat unsere männliche Jugend dieses Jahr die Handball-Stadtmeisterschaften abgeschlossen und somit in der Gesamtwertung einen hervorragenden zweiten Platz erlangt. Doch der Reihe nach:


 

Als über Kreis spielende Mannschaft war unsere männliche B-Jugend von Trainer Tim Oelker für die Endrunde der Stadtmeisterschaften ohne Qualifikation gesetzt.

 

In der Gruppenphase der Endrunde konnten sie mit Siegen gegen die DJK Ewaldi Aplerbeck 2 (9:6) und die JSG Brechten/Lünen (14:7) problemlos als Gruppensieger das Halbfinale erreichen. Hier trafen sie auf den Zweitplazierten der anderen Gruppe, die DJK Oespel-Kley. Erst nach einem 0:6-Rückstand fanden sie ins Spiel, konnten diesen Rückstand aber nicht mehr aufholen, so dass mit einem Endergebnis von 6:13 da Spiel um Platz 3 zu Buche stand.

 

In diesem kleinen Finale war der Gegner JSG Brechten/Lünen ein Bekannter aus der Gruppenphase. Nun wieder konzentrierter aufspielend, wurde dieses Spiel mit 14:10 und somit die Bronzemedaille für den dritten Platz gewonnen.

 

Vize-Handball-Stadtmeister: Die E-Jugend konnte ihren zweiten Platz aus dem letzten Jahr bestätigen. Die Vorrunde gestaltete das Team mit zwei Siegen gegen den ATV Dorstfeld (14:3) und TV Brechten (12:6) erfolgreich. Und auch in der Endrunde konnte unsere Mannschaft, die vom Trainergespann Veen/Lessing gecoacht wird, mit ihrem Hochgeschwindigkeits-Handball gegen die DJK Oespel-Kley und DJK Ewaldi Aplerbeck I (16:4) überzeugen. Im Halbfinale wurde knapp aber verdient gegen den ASC mit 14:13 gewonnen. Erst im Finale konnte die leicht dezimierte junge Borussen-Jugend dem erfahrenen, favorisierten Team der DJK Ewaldi Aplerbeck 2 (Das in der Endrunde plötzlich von der ersten zur zweiten Mannschaft wurde ?) zwar Paroli bieten, musste sich aber am Ende mit 14:11 geschlagen geben.

 

 

Den Stadtmeistertitel in diesem Jahr sicherte sich der Altjahrgang unserer männlichen D-Jugend, die in diesem Jahr zum ersten Mal mit zwei Teams in der Endrunde vertreten war. In der Vorrunde konnte sich der von Jakob Simon trainierte 07er Jungjahrgang mit einem Sieg gegen den TuS Wellinghofen und zwei Niederlagen gegen die Mannschaften der DJK Ewaldi Aplerbeck und der JSG Brechten/Lünen in der Vorrundengruppe 1 für die Endrunde qualifizieren. Der 06er Altjahrgang unter Trainer Rainer Simon qualifizierte sich mit zwei Siegen gegen den ASC 09 Dortmund und den ATV Dorstfeld in der dezimierten Vorrundengruppe 2 für die Endrunde.

 

In der Endrunde traf der Jungjahrgang auf den ASC 09 Dortmund und die JSG Brechten/Lünen. Trotz eines engagierten Spiels, wurden beide Begegnungen verloren und somit das Halbfinale verpasst. Doch das Potential der Mannschaft lässt für das nächste Jahr hoffen.

 

Der 06er-Altjahrgang erreichte mit einem 13:5-Sieg gegen den ATV Dorstfeld und einer 9:12-Niederlage gegen die DJK Ewaldi Aplerbeck das Halbfinale gegen die JSG Brechten/Lünen. Dieses Spiel konnte sicher mit einem 12:2-Sieg gewonnen werden. Somit konnten da schon der Einzug ins Finale und eine sichere Medaille bejubelt werden.

Im Finale hieß der Gegner erwartungsgemäß wieder DJK Ewaldi Aplerbeck. Mit einer von Beginn an konzentrierten Leistung konnten unsere Jungs - ohne Gedanken an die Niederlage aus der Gruppenphase - von Beginn an in Führung gehen und diese bis zum Ende behaupten. Am Ende stand ein 7:4-Sieg auf der Anzeigentafel. Die 06er-Jungs feierten ihren ersten Stadtmeistertitel voller Freude.

Wir gratulieren!

 

 

 

Zusätzlich zu unseren Medaillengewinnern waren wir auch mit männlichen C- und A-Jugend in der Endrunde vertreten, die jedoch beide leider in der Gruppenphase bereits ausgeschieden sind. Trotzdem sicherten Sie mit Ihrem Abschneiden Punkte für die Gesamtwertung. Hier konnten wir in der Jugendwertung einen hervorragenden vierten Platz belegen und in der Wertung der männlichen Jugend sogar Platz zwei und damit wieder einen Podestplatz belegen.