12.12.2011 12:43
Kategorie: Erste Mannschaft
Von: Marc Richter

Höchsten gewinnt Verfolgerduell

Die Höchstener Borussen realisierten im Verfolgerduell ihre Zielvorgabe Rang drei.


TuS Borussia Höchsten - RSV Eiserfeld 38:31 (16:16)

Eine taktische Umstellung durch Trainer Carsten Hergert nach 20 Minuten führte die Borussia in die Erfolgsspur zurück. Bis dahin, in der Abwehr defensiver als gewöhnlich ausgerichtet, führten die rückraumstarken Siegerländer 13:9. Höchsten öffnete nun seinen Defensivverband und wurde umgehend belohnt.

 

Sonderlob für Krüger
 
Innerhalb kürzester Zeit schloss die Hergert-Sieben auf, kam bis zum Pausenpfiff zum Ausgleich. Anfangs der zweiten Hälfte fand Eiserfeld gegen die Borussen-Aktivitäten noch Lösungen, ab der 40. Minute zogen die Gastgeber, die auf Tim Rademacher verzichten mussten, dann aber unaufhaltsam davon.
 
Ein Sonderlob des Trainers verdiente sich Ole Krüger. Herausragend indes agierte Linksaußen Patrick Drees, dessen 12 Treffer maßgeblich zum Sieg beitrugen. Zu seinem ersten Tor im grünweißen Dress kam auch Neuzugang Sebastian Porrmann.
 
Hergert: "Das Resultat ist am Ende vielleicht etwas zu hoch ausgefallen. Verdient war unser Sieg aber allemal. Jetzt können wir nächsten Samstag selbstbewusst zum Spitzenreiter nach Westerholt fahren."
 
Höchsten: Theunissen, Trippe (ab 23.); Drees (12/5), M. Bradtke (4), Grotemeyer, Wittland, Krüger (3), D. Bradtke (2), von Bassewitz (4), Austermann (6), Akaltun, Porrmann (1)

 

Quelle: ruhrnachrichten.de