16.04.2012 10:11
Kategorie: Erste Mannschaft
Von: Marc Richter

Höchstens Theunissen gibt Rückhalt - OSC gewinnt entspannt

Der OSC Dortmund behauptete in der Handball-Verbandsliga seine Tabellenführung, Nachbar Borussia Höchsten bleibt ihm weiter auf den Fersen.


TuS Borussia Höchsten - HSG Lüdenscheid 32:27 (17:17)

 

Auch ohne ihren erkrankt fehlenden Spielmacher Marc Bradtke entledigte sich die Borussia der angesagten Pflichtaufgabe gegen die noch nicht sorgenfreien Gäste aus dem Sauerland erfolgreich. Auf der verwaisten Position im mittleren Rückraum agierten wechselweise Christian von Bassewitz und Niklas Grotemeyer.

 

Allerdings sorgte das Team von Trainer Carsten Hergert Samstag an ungewohnter Heimspielstätte in Hacheney erst in den letzten zehn Minuten für klare Verhältnisse. Trainer Carsten Hergert: "Wir haben uns nicht mit Ruhm bekleckert, aber gewonnen und sind weiter oben dran."

 

Die zu Beginn obligatorisch praktizierte offensive Deckung verfehlte diesmal die gewohnte Wirkung. Der Coach stellte relativ schnell auf eine 5+1-Abwehr um. In der sorgte sich auf der Spitze Dennis Brenscheidt zielgerichtet um Lüdenscheids Topwerfer Thomas Voss.

 

Trotz allem drohte in der Startphase des zweiten Abschnittes eine unliebsame Überraschung, als die HSG auf 18:22 enteilte. Doch mit einem energischen 5:0-Zwischenspurt rückte Höchsten die Verhältnisse wieder ins rechte Lot. Dabei entpuppte sich vornehmlich Torwart Marc Theunissen als großer Rückhalt. Die Gastgeber setzten sich auf 26:23 ab und ließen sich nicht mehr vom Erfolgskurs abbringen.