10.09.2012 09:48
Kategorie: Erste Mannschaft
Von: Marc Richter

Nur Hombruch punktet

Die Ausbeute zum Start ist noch steigerungsfähig. Nach dem OSC am Freitagabend patze auch Borussia Höchsten am Samstag beim TuS Ferndorf II (28:33), Den einzigen Dortmunder Punkt in der Handball-Verbandsliga holte Westfalia Hombruch


"Die Niederlage geht völlig in Ordnung", befand Höchstens Trainer Carsten Hergert nach dem 28:33 beim TuS Ferndorf II, "vielleicht ist sie um ein paar Treffer zu hoch ausgefallen." Was aber daran lag, dass die Borussen in der Schlussphase alles auf eine Karte setzten, die Bemühungen allerdings nicht mehr belohnt wurden. Bis zur Pause hatten die Höchstener noch geführt (18:16), eine Viertelstunde lang war es auch im zweiten Abschnitt noch ausgeglichen. Was die Borussen schlussendlich ins Hintertreffen geraten ließ, war ihre schlechte Chancenauswertung, insbesondere in den zweiten 30 Minuten. "Da haben wir gerade einmal 30 Prozent unserer Möglichkeiten genutzt", so Hergert. Gegen ein stark aufspielendes Team aus dem Siegerland macht sich zudem bemerkbar, dass die Höchstener nicht in bester personeller Besetzung (Drees, von Bassewitz und Akaltun fehlten) angereist waren.

 

Quelle: derwesten.de