17.09.2012 09:34
Kategorie: Erste Mannschaft
Von: Christoph Schemmann

TuS Borussia Höchsten - HSV Werdohl/Versetal: 37:30 (22:12)


Der Heimspielsamstag begann leider mit einer knappen 22:24 Niederlage der Dritten gegen Mengede 2, welche aber glücklicherweise kein schlechtes Omen für die weiteren Spiele des Tages sein sollte. Danach konnten die Vierte (25:16 gegen Marterloh 2) und die Zweite (27:22 gegen Rauxel-Schwerin) jeweils ihre zweiten Saisonsiege feiern und alle konnten sich auf den Heimauftritt der 1. Mannschaft freuen.

Nach der Auftaktniederlage in Ferndorf konnte das Ziel gegen den Aufsteiger, der letzte Woche zum Auftakt für viele überraschend deutlich gegen Eiserfeld gewann, nur ein Sieg sein. Das Spiel gestaltete sich bis zum 8:7 nach 12 Minuten ausgeglichen, beide Mannschaften boten eine konzentrierte Vorstellung. In den folgenden Minuten setzte die Borussia zu einem Zwischenspurt mit vier Toren in Folge an und nutzte die sich einschleichenden Ballverluste des Gegners konsequent aus um nach 16 Minuten mit 12:7 vorn zu liegen. Werdohls Trainer nahm eine Auszeit um seine Mannschaft gegen die gewohnt offensive Deckung der Ersten neu einzustellen. Die Auszeit bewirkte bei den Gästen allerdings nicht viel und unsere Jungs konnten sich dank einer guten Abwehrarbeit, einem starken Benny Hoffmann zwischen den Pfosten und der weiterhin guten Chancenverwertung bis zur Pause vorentscheidend auf 22:12 absetzen.

Am Spielverlauf änderte sich in der zweiten Halbzeit wenig, sodass die Erste ihren Vorsprung über ein 28:14 (37.) bis zum 33:20 (50.) noch leicht ausbauen konnte. In der Schlussphase schalteten die Mannen von Pelle Hergert einen Gang zurück um Kräfte zu sparen. Der für Benny Hoffmann zwischen die Pfosten gerückte Michael Trippe konnte sich ebenfalls noch mit ein paar guten Paraden in Szene setzen. Robin Austermann kassierte in der 54. Minute, für viele und ihn selbst unberechtigt, seine dritte Zeitstrafe und konnte es sich schon etwas früher als seine Mitspieler abseits des Feldes gemütlich machen. Bis zum Schlusspfiff konnte Werdohl die Niederlage für sich noch etwas freundlicher gestalten und die Erste sich über einen völlig verdienten 37:30 Sieg und die ersten Punkte freuen.

Höchsten: Hoffmann, Trippe (ab 45.), M. Bradtke (11/4), Grotemeyer (3), Wittland, Panhorst (3), D. Bradtke (6), v. Bassewitz (2), Fischer (5), Brenscheidt (1), Austermann (4), Porrmann (2)


Das nächste Heimspiel findet bereits am nächsten Sonntag 23.09. um 18 Uhr gegen Oberligaabsteiger Teutonia Riemke in der Sporthalle Wellinghofen statt.