05.11.2012 15:57
Kategorie: Erste Mannschaft
Von: Christoph Schemmann

TuS Borussia Höchsten - Westfalia Hombruch 35:29 (14:15)

Erste erkämpft ersten Derbysieg !!


In der ersten Halbzeit deutete nichts auf einen Sieg mit sechs Toren Differenz hin, denn die Erste tat sich gegen den Nachbarn aus Hombruch mal wieder sehr schwer.


Bereits nach wenigen Minuten war zu erkennen, dass es heute keine lockere Angelegenheit gegen den vermeintlichen Außenseiter werden würde. Hombruch begann hoch motiviert und legte in den ersten Minuten gleich mal einen 4:0 Start hin. Bereits da war zu erkennen, dass die offensive Deckung unserer Jungs nicht wirklich funktionierte. Dazu gesellten sich im Angriff noch einige Fehlversuche und so stand es, auch dank des Ex-Höchsteners Mark Theunissen im Tor der Gäste, nach 15 Minuten 5:10. Bis zur Halbzeitpause konnte der TBH zum Glück Schadensbegrenzung betreiben und so ging es mit einem 14:15 zur Halbzeitansprache in die Kabine.

 


In der zweiten Hälfte agierte die Erste mit einer devensiveren Deckungsvariante, welche Pelles Mannen etwas mehr Sicherheit gab, sich aber beim Spielstand noch nicht positiv bemerkbar machte. Die Partie verlief bis zur 45. Minute ausgeglichen, doch dann begannen bei den Gästen mehr und mehr die Kräfte zu schwinden, die Erste konnte in Führung gehen und diese gleich auf ein 28:25 ausbauen. Hombruch konnte das Blatt nicht mehr wenden und am Ende gewinnt die Erste mit 35:29.

 

Vor den nun bevorstehenden drei Auswärtsaufgaben in Eiserfeld, Schwitten und Westerholt entspannt sich die personelle Situation merklich. Roman Akaltun und Dominik Bradtke feierten gegen Hombruch ihr Comeback. Patrick Drees unternahm beim 29:14 Sieg der vierten gegen Aplerbeckermark 2 wieder die ersten Gehversuche und könnte zeitnah wieder in den Kader zurückkehren.
              
Trainerstimmen

Carsten Hergert (TBH): "Ich bin relativ bedient, unsere offensive Deckung hat überhaupt nicht funktioniert. Die Hombrucher haben aufopferungsvoll und sehr engagiert gespielt. Wichtig war, dass wir die zwei Punkte geholt haben."

 

Kai Ruben (Hombruch): "Wir haben uns richtig gut verkauft. Vielleicht ist unsere Niederlage am Ende um zwei, drei Tore zu hoch ausgefallen. Wichtig ist für uns zu sehen, dass die Moral stimmt. Das macht Mut im Abstiegskampf."

 

Statistik

Borussia Höchsten: Hoffmann, Trippe; Grotemeyer (6), Wittland, Rademacher (6), Panhorst (5), D. Bradtke (4), v. Bassewitz, Fischer (6/2), Brenscheidt, Austermann (8), Akaltun, Porrmann.

 

Westfalia Hombruch: Theunissen, Humberg; Prepens (4), Offermann, Kremer (5/1), Pries (1), Vollmer, Krewinkel (6), Bothmann, Krefter (3), Ernst, Albert (4), Sasse (3/1), Höhmann (3)