09.12.2013 10:41
Kategorie: Erste Mannschaft
Von: Marc Richter

Höchsten unterliegt denkbar knapp

Borussia Höchsten bleibt nach unglücklicher Niederlage vorerst im Tabellenkeller stecken.


SV Westerholt - TuS Borussia Höchsten 38:37 (19:20)

 


Personell besser als in der Vorwoche aufgestellt, verpassten die Schützlinge um Trainer Carsten Hergert den zweiten Sieg in Folge nur ganz knapp. Während der grippegeschwächte Patrick Drees zwar auf der Bank saß, aber nicht eingesetzt werden konnte, feierte Dennis Brenscheidt nach auskurierter Knöchelverletzung sein Comeback. Und auch Rückraumspieler Tim Rademacher stand wieder zur Verfügung.

Früher Rückstand

Die Startphase allerdings gehörte den Westerholtern, die blitzschnell ein 4:0 vorlegten. Die Borussen ließen sich davon aber nicht aus der Bahn werfen, blieben ruhig und gingen nach 20 Minuten erstmals in Führung. Die wurde dann auch bis in die Schlussphase behauptet.

Als die Gastgeber schließlich zum 35:35 ausglichen (55.), bot sich Höchsten zwei Mal die erneute Führungschance. Die Möglichkeiten blieben ungenutzt. Die Partie wendete sich zu Gunsten von Westerholt. Hergert: "Da war definitv mehr drin." Als nächstes steht Höchsten daheim gegen das Schlusslicht aus Telgte in der Pflicht.
 

Höchsten: Zankl, Löffler; Drees, Brenscheidt (5), Schäfer, Rademacher (3), B. Panhorst (4), Leimbrink (9), Fischer (7), D. Bradtke, Austermann, Kremer (9/2)

 

Quelle: ruhrnachrichten.de