17.02.2014 14:17
Kategorie: Erste Mannschaft
Von: Marc Richter

Höchstens Rückstand wächst

Während der OSC Dortmund sich seiner Pflicht beim 38:29 gegen Telgte entledigte, versinkt Borussia Höchsten immer tiefer im Abstiegsstrudel der Handball-Verbandsliga 2. Beim SuS Oberaden unterlag der TuS mit 32:38


SuS Oberaden - TuS Borussia Höchsten 38:32 (17:14)

 

Nach der nicht unerwarteten Niederlage beim starken Tabellendritten erwischte es das Team von Trainer Carsten Hergert erneut doppelt. Der Konkurrent HSV Werdohl/Versetal siegte überraschend bei PSV Recklinghausen. Damit wuchs der Höchstener Rückstand zum rettenden Ufer auf nun schon beträchtliche sechs Punkte an.

 

Gut eine Viertelstunde hielten die Borussen die Partie erst einmal offen, dann setzten sich die Hausherren bis zur Pause etwas ab. Im zweiten Abschnitt fand die Hergert-Sieben noch einmal bei 23:24 (40.) den Anschluss. Am Ende aber setzte sich die Oberadener Klasse durch.

 

Höchsten: Zankl, Vennhaus; Drees (2/1), Brenscheidt (2), Schäfer (3), Rademacher (1), Panhorst (1), Leimbrink (5), Ladendorf, Fischer (11/6), D. Bradtke (1), M. Bradtke (2), Austermann (2)

 

Quelle: ruhrnachrichten.de